Unsere Mission ist unser Leitstern

Veröffentlicht am von

Unsere Mission, unser Leitstern

Wir, die Chiemgauberater sind bestrebt, Sie stets achtsam zu begleiten und Ihre Bedürfnisse vor alle anzuwendenden Arbeitsmethoden zu stellen. Wir möchten Sie und Ihre Mitarbeiter jeweils dort abholen wo Sie gerade stehen und allen Beteiligten gegenüber einen offenen und vertrauensvollen Umgang gewährleisten.

Unsere Vision

Unsere Vision besteht darin, Ihnen wertvolle Begleitung in Ihre Unternehmenszukunft zu sein.

Erfolgreiche Firmen mit begeisterten Mitarbeitern, die nach außen voller Stolz auftreten und mit dieser Energie im Inneren die täglichen Herausforderungen meistern, werden auffallen und im Gedächtnis bleiben.

Egal ob als Führungskraft oder Mitarbeiter solcher „strahlenden Sterne“, jeder wird wissen wo er seinen Beitrag geleistet hat und leisten möchte. Die Erkenntnis, dass Gemeinschaft ungezähmte Kräfte freisetzt, wird das Miteinander revolutionieren.

Unsere Passion

Unsere Passion ist das Öl in Ihrem Unternehmensgetriebe zu sein. Wir leben von Ihrem Vertrauen und letztlich von Ihren Hindernissen. Diese gemeinsam erfolgreich zu meistern, ist unser Ansporn.

Unser gesellschaftlicher Appell:

Rainer Tanja
Status Quo: Die Bildung ist als solche nicht mehr zu erkennen, die Demokratie verliert ihre Glaubwürdigkeit, der Mensch als Individuum ist am Verblassen, die Ungerechtigkeit macht immer größere Schritte.

In meiner Zukunft soll jeder Mensch seine Entscheidungen im Sinne aller Menschen treffen.

Damit die Welt in dieser neuen Melodie erklingt, bedarf es neuer Noten, neuer Instrumente und neuer Musiker. Lassen Sie uns gemeinsam in neuen Rollen, mit neuem Denken, die Verantwortung übernehmen.

Das persönlich Prägenste was ich in meiner Coachinglaufbahn je hörte, war der systemische Ansatz „Vom Ich – zum Du – zum Wir“.
Dieses Motto ist der Sauerstoff eines gelungenen Miteinanders und für jede Form der Begegnung ein guter Grundstein sich gegenseitig befruchtender Möglichkeiten.
Die Menschheit muss beginnen, nicht mehr konkurrierend und fehlerorientiert zu denken, sondern hinter jeder eigenen und fremden Handlung auch stets das Gegenüber sowie alle weiteren davon abhängigen Systeme zu erahnen!